Italianova, Ischia, Abano, Hotel & Kurspezialist
Abano-Blog

Abano-Blog

Mittwoch, 13. Mai 2009 - 18:08 Uhr
Abano und Montegrotto

Die Euganeischen Hügel umschließen die Orte Abano- und Montegrotto Terme, die seit den frühen Römertagen, als Kur und Thermengebiet geliebt und geschätzt werden.

Abano Terme, der mondäne und elegante Ort der den Gast mit schönem Kurpark und liebevoll angelegter Fußgängerzone empfängt, verfügt über exklusive Boutiquen, elegante Straßencafes und zahlreiche, schön angelegte Brunnen und Plätze. Eine der großen Besonderheiten des Ortes ist die Tatsache, dass sich hier keinerlei Steigungen befinden und jeder, ob Jung oder Alt kann per Pedes oder mit einem der zahlreichen Leifahrräder (in jedem Hotel) den Ort und die Umgebung, erkunden. Abano wird abgeleitet von "Aponus" und so ist es nicht verwunderlich, dass der Ort den Namen des Schutzheiligen der Thermalwasserquellen, trägt. Bereits in der Antike war Abano, so berichtet der Geschichtsschreiber Titus Livius, als Terme bekannt und vielleicht machen Sie im Verlauf Ihres Aufenthaltes einen Besuch im kleinen Park Montirone, der die ältesten Quellen des Ortes beherbergt.

Montegrotto Terme, der ideale Ort für all die Gäste, die mehr Ruhe, Entspannung und Natur, suchen. Abano- und Montegrotto Terme sind quasi miteinander verbunden wobei Montegrotto nebst einem kleinen, aber eleganten Städtchen die Möglichkeit, zu zahlreichen Spaziergängen und Wanderungen bietet. Wichtig für Montegrotto Terme sind die römischen Ausgrabungen, die bereits den frühen Kurbetrieb, nachweisen. Der Name der Stadt läßt sich vom lateinischen "mons aegrotorum" ableiten, was Sinngemäß dem Berg- und Heilsuchenden, entspricht. Unsere Empfehlung, kuren in Montegrotto Terme.

Anmelden



Druckbare Version